Startseite
Wir über uns
Unsere Tiere
News
Sprechzeiten
Anfahrt Kronacher Praxis
Tier(e) des Monats
Ratgeber
Gefährliche Knochen
Vorbereitung zur OP
Der richtige Katzenborb
Kastration
Urlaub mit Tieren
Downloads
Kontakt
Tiernachrichten
Gästebuch
Blog
Impressum
 
   
 


Tipps und Tricks:
 
Bevor Sie sich einen Katzenkorb anschaffen, sollten sie in Ruhe überlegen welcher  der richtige für Ihr Tier ist. Man sollte beachten, das aus kleinen Stubentigern  ausgewachsene Katzen und Kater werden die durchaus sechs bis acht Kilo auf die Waage bringen können.  Wichtig ist auch das selbst aus sanften Schmusekätzchen bei einer Reise oder auch bei der Fahrt  zur  Tierarztpraxis  ein reißender Tiger werden kann. Die Folgen wären demolierte Körbe durch gestresste Tiere die dann den Korb verkoten oder auch zerkratzen.  Um für Sie die Auswahl des Katzenkorbes zu erleichtern möchten wir Ihnen ein paar Tipps für den Kauf mit auf dem Weg geben.

Welche Größe brauche ich?

Achten Sie darauf welche Rasse ihre Katze hat. Eine normale Hauskatze wird ungefähr drei bis fünf Kilo schwer. Wenn Sie aber eine Katze besitzen  von einer größeren Rasse, zum Beispiel die Main Coon oder die norwegische Waldkatze, dann  sollten Sie damit rechnen, dass so eine Katze bis zu zehn Kilo schwer werden kann. Schauen Sie sich im Geschäft ihr Lieblings Modell an stellen Sie es mit einer Futterdose voll und gehen sie ein paar Runden durch den Laden ehe man sich entscheidet. Achten Sie auf das öffnen und Schließen der Klappen und Gitter. Falls es Probleme gibt lassen sie sich vom Fachpersonal helfen.

Der Weidenkorb:

Vorteile:
- Kuschelig, Kissen und Decken bleiben liegen ohne zu verrutschen,
- Luft durchlässig
- Kann als Heim – Kuschelhöhle angeboten werden

Nachteile:
- Kleine Öffnung
- Schlecht zu Reinigen
- Keine Desinfektion möglich
- Große Körbe sind schlecht zu tragen
- Ist die Katze kleiner drückt sie sich durch das Gitter
- Verschlüsse sind empfindlich
- Man bekommt die Katze schlecht hinein
- Gefahr von auslaufen

Insgesamt:
- Geeignet für kleinerer Katzen mit sanften Gemüt die sich Problemlos hineinsetzen lassen und rausnehmen
- Nicht geeignet für Tiere die während der Fahrt Urin oder Kot absondern
- Gar nicht geeignet für  widerspenstige Katzen

Die Plastikbox

Vorteile:
- Leicht zu säubern und zu desinfizieren
- Klickverschlüsse
- Auslaufsicher
- Man bekommt auch trotzige Tiere leicht hinein und heraus
- Für alle Katze geeignet
- nimmt mittel mäßig Platz weg da er verstaut und zusammengebaut werden kann

Nachteile:
- nicht zum Kuscheln geeignet
- decken verrutschen, Katze sitzt auf  dem Plastik
- Bei manchen Körben lassen sich die Verschlüsse schwerer öffnen

Insgesamt:
- Hygienisch und lange Haltbarkeit
- Leichte Handhabung beim einsetzen und herausnehmen der Katze
- erspart stress auch bei m Tierarzt und beim Tierhalter auch bei  schwierigen Tieren

Die Tragetasche:

Vorteile:
- Großer Kuschelfaktor bei vielen Modellen
- Da Netzgewebe oder Kunstofffolien, Rundumsicht für den Stubentiger
- Viele Taschen können in der Maschine geeinigt werden.
- Leichte Handhabung
- Nimmt wenig Platz weg

Nachteile:
- Schlechte Luftdurchlässigkeit
- Schwierige Katzen können den Stoff zerstören, oder durch Reißverschlüsse drücken
- Nur wenig auslaufsicher

Insgesamt:
- Ein guter Kompromiss zwischen der Auswahl Weidenkorb und Plastikbox
- Im Sommer nicht so gut, da es in der Tragetasche leicht zum Hitzestau kommen kann